CoreMedia GmbH

Die CoreMedia GmbH ist Anbieter einer der führenden Plattformen für digitale Erlebnisse. Das Unternehmen unterstützt bedeutende internationale Marken bei der Umsetzung ihrer Digital-Experience Online-Strategien. Gegründet 1996 von Prof. Dr. Joachim Schmidt, Prof. Matthes und Sören Stamer am Hauptsitz Hamburg, beschäftigt CoreMedia rund 170 Mitarbeiter*innen und verfügt über ein weltweites Netzwerk von Implementierungs-Partnern mit über 500 geschulten Berater*innen.
Best practices in Kurzform: Vertrauensarbeitszeit, individuelle Teilzeitmodelle, auch Führungsfunktionen in Teilzeit, Sabbaticals möglich, besondere Berücksichtigung von Frauen bei Neueinstellungen.

Angaben zum Unternehmen

FirmennameCoreMedia GmbH
AdresseLudwig-Erhard-Str. 18, 20459 Hamburg
BundeslandHamburg
Webseitewww.coremedia.com
Ansprechperson/
Abteilung
Astrid Wohlert
Human Resources
T: 040 / 32 55 87 602
F: 040 325587 999
E: astrid.wohlert@coremedia.com
BranchenITK – Informationstechnologie und Telekommunikation
Vertreten in4 Ländern
Anzahl Beschäftigte170davon Frauen:  25%
Anzahl Teilzeitbeschäftigte33davon Frauen:  48%

Angaben zu den Handlungsfeldern

1. Planung

Wie plant das Unternehmen die Förderung hochqualifizierter Frauen?

Das Unternehmen wurde in den 90er Jahren gegründet und pflegt seither eine offene und transparente Unternehmenspolitik. CoreMedia hat einen Personalengpass in der Softwareentwicklung und im IT-Consulting. Insbesondere für diese Positionen suchen wir hochqualifizierte Frauen. Derzeit bewerben sich hierauf nur maximal 10 % Frauen. Darüber hinaus öffnen sich auch Chancen für alle anderen Unternehmensbereiche wie z. B. Marketing, Human Resources, Training und Sales. Eine explizite Förderung hochqualifizierter Frauen gibt es nicht, da CoreMedia bereits seit seiner Gründung allen Mitarbeiter*innen gleiche Einstiegs- und Aufstiegschancen bietet. Unser Ziel ist ein Frauenanteil von 50 %.

Nach oben

2. Information

Wie Informiert das Unternehmen über die Maßnahmen zur Förderung hochqualifizierter Frauen?

Nach oben

3. Personalarbeit / Personalwirtschaftliche Instrumente und Systeme

Wie gestaltet das Unternehmen die Personalarbeit bei der Förderung hochqualifizierter Frauen?

a. Personalbeschaffung von qualifizierten Frauen

CoreMedia besucht Hochschulmessen und spricht gezielt Hochschulabsolventinnen an, um den Anteil an weilblichen Mitarbeiterinnen, vor allem in technischen Bereich zu erhöhen. Auswahlgremien, zum Beispiel bei Einstellungen und Beförderungen, werden paritätisch besetzt.

b. Integration von qualifizierten Frauen

Unsere zentralen Unternehmenswerte sind:

  1. Wir lieben Entwicklung.
  2. Wir teilen Verantwortung.
  3. Wir stehen auf Offenheit.
  4. Wir leben Gemeinschaft.

Neue Mitarbeiterinnen werden am ersten Tag im Rahmen des „Beginners Day“ systematisch in alle Bereiche des Unternehmens und der Unternehmensphilosophie eingeführt. In den nächsten Tagen folgen Produkttrainings im hauseigenen Trainings Center. Die Erwartungen an die Mitarbeiterinnen werden von Anbeginn an formuliert. Jede*r Neueinsteiger*in hat eine*n Mentor*in aus dem Team, der*die in der ersten Zeit ein*e hilfreiche*r Ansprechpartner*in für formelle und informelle Fragen ist. Im Consulting erfolgt eine Einarbeitung im Rahmen von „Shadow“-Projekten, d.h. neue Mitarbeiter*innen können zunächst im Schatten von erfahrenen Kolleg*innen mitarbeiten. Außerdem gibt es ein Einarbeitungspaket mit vergangenen Aufgaben aus realen Projekten, anhand dessen neue Mitarbeiter*innen eingearbeitet werden. Jeden Monat gibt es das Event „CoreVadis“, auf dem die Geschäftsleitung über die aktuelle Situation des Unternehmens berichtet. Jeden Freitag gibt es traditionell das „ChillOut“ mit der Möglichkeit zum informellen Austausch bei Drinks und Snacks. Das Geschäft ist sehr projektbezogen; die Projektteams werden immer wieder neu zusammengestellt, so dass auch neue Mitarbeiterinnen schnell Kontaktnetze über das ganze Unternehmen hinweg knüpfen können.

c. Weiterbildung

Es gibt eine regelmäßige Weiterbildung zum Thema „Selbstgesteuertes Arbeiten“ für weibliche wie männliche Mitarbeiter*innen, die fakultativ ist, da eine hohe Eigenverantwortung und Selbstorganisation erwartet wird und über Zielvereinbarungen (und nicht über Anwesenheitskontrolle) geführt wird. Je nach Fachgebiet und aktuellem Bedarf gibt es weitere individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten, interne wie externe, z.B. mehrmodulige Trainings zum Thema Kommunikation, Präsentation und Projektmanagement. Darüber hinaus gibt es einmal im Monat ein „Intellectual Desserts“; Workshops, die interne Spezialisten für Kolleg*innen gestalten und so ihr Wissen weitergeben. Jede*r Mitarbeiter*in kann unkompliziert an diesen Lernworkshops teilnehmen oder selbst als Referent*in sein*ihr Wissen weitergeben. Außerdem gibt es eine umfassende Fachbuch-Bibliothek.
Zweimal im Jahr findet ein Hackthon statt, bei dem alle möglichen Projekte und Ideen umgesetzt werden können und am Ende das beste Projekt gekrönt wird. Hierzu werden auch Partnerunternehmen eingeladen, sodass ein Austausch entsteht.

d. Personalentwicklung von hochqualifizierten Frauen

Speziell für den IT-Bereich gibt es Fachlaufbahnkonzepte, um die Kompetenzen hochqualifizierter IT-Expert*innen weiterzuentwickeln und diese im Unternehmen zu halten. Offene Positionen werden zunächst nur intern ausgeschrieben. Die Beurteilung der Mitarbeiter*innen erfolgt regelmäßig über ein 360°Feedback. Dabei spielen fachliche wie soziale Kompetenzen gleich große Rollen. Entwicklungswünsche werden regelmäßig von der vorgesetzten Person erfragt und bearbeitet.

e. Bezahlung und Sozialleistungen

Das Gehalt setzt sich für fast alle Mitarbeiter*innen aus einem variablen und einem fixen Anteil zusammen. Mit zunehmender Hierarchie nimmt der variable Anteil zu. Die Höhe orientiert sich am Unternehmensergebnis und dem Grad der persönlichen Zielerreichung.
CoreMedia gewährt eine Anzahl von 30 Urlaubstagen.

Alle Mitarbeiter*innen erhalten eine für sie kostenlose Monatskarte des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und Getränke (Wasser, Tee, Kaffee) sowie wöchentlich frisches Obst. Jede Abteilung verfügt über ein Budget für Team-Ausflüge. Es gibt einen Chill-out-Room für die Pausen, in dem Tischfußball und an der Arcade-Maschine gespielt werden kann.Jeden Freitagabend ist „Chill Out“ – ein lockeres Beisammensein. Jährlich gibt es ein Sommerfest und eine Weihnachtsfeier. Darüber hinaus haben wir einen Kinderaufenthaltsraums eingerichtet für den Fall von Betreuungsenpässen (Büroraum mit Spielzeug).

Nach oben

4. Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wodurch berücksichtigt das Unternehmen bei hochqualifizierten Frauen Wünsche nach besserer Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben?

CoreMedia bietet flexible Arbeitszeitmodelle und baut auf Vertrauensarbeitszeit, so dass sich die Kinderbetreuung mit der Arbeitszeit vereinbaren lässt. Anwesenheitszeiten werden nicht eingefordert; die Führung erfolgt über Zielvereinbarungen.

Viele Mitarbeiter*innen realisieren individuelle Teilzeitmodelle. Auch Führungsfunktionen sind in Teilzeit möglich. Der Wechsel zwischen Modellformen ist ohne große Bürokratie möglich. Die Mitarbeiter*innen können ihre Pausen frei gestalten und Arbeitspakete auch zuhause erledigen. Es besteht die Möglichkeit zu längeren Jobpausen in Form von Sabbaticals.

Nach oben

5. Promotoren

Gibt es in Ihrem Unternehmen Personen, Gremien, Beauftragte, Vertretungen etc., die besonders die Förderung hochqualifizierter Frauen beobachten und mitgestalten?

Die Geschäftsführung ist modern und offen für Wünsche und Konzepte der Mitarbeiter*innen. Es gibt keine festgefahrenen Strukturen oder institutionalisierte Gremien. Es gibt einen Betriebsrat, der selbstverständlich alle Interessen der Mitarbeiter*innen vertritt. Die Steigerung des Frauenanteils wird von der Geschäftsführung sowie vom Bereich HR vorangetrieben.

Nach oben

6. Auditierung

Hat Ihr Unternehmen bereits ein Zertifikat, Audit, Preis, Award oder eine sonstige Auszeichnung erhalten (z. B. von berufundfamilie gGmbH (Hertie-Stiftung), Total E-Quality e. V., bei Wettbewerben), bei der (auch) die Förderung hochqualifizierter Frauen besonders berücksichtigt wurde?

  • Nein

Nach oben

7. Selbsteinschätzung der Zielgruppe “hochqualifizierte Frauen”

Auf welchem Weg erhält das Unternehmen Rückmeldungen über die Wirksamkeit der Maßnahmen von den hochqualifizierten Frauen selbst?

Wir erleben, dass Frauen, die sich für CoreMedia entscheiden, mit ihrer beruflichen Situation sehr zufrieden sind und bleiben über lange Zeit unserem Unternehmen treu.

Nach oben

8. Rückmeldungen

Gibt es in dem Unternehmen konkrete Rückmeldungen über den Erfolg der Förderung hochqualifizierter Frauen?

Nach oben

9. Quantitative Angaben

Anteil Hochschulabsolventinnen bei Neueinstellungen für hochqualifizierte Tätigkeiten (in Forschung und Entwicklung, Spezialfunktionen u.ä.) sowie von Führungsnachwuchskräften (Durchschnitt der letzten drei Jahre in %):k.A.

 

Frauenanteil (in %)

 

Frauenanteil an Führungspositionen (in %):k.A.

Nach oben

10. Ausblick

Geplante Maßnahmen zur Förderung hochqualifizierter Frauen:

Es ist geplant, sich in Zukunft für den Audit Beruf & Familie zertifizieren zu lassen.